Sudetendeutsche Landsmannschaft Oberfranken

Die Sudetendeutschen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bergreichenstein

Herzlich willkommen bei den Sudetendeutschen !

Liebe Besucher unseres Internet- Auftrittes !

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen das Sudetenland zeigen, ein Land in der Mitte Europas, mit einer reichen Geschichte, idyllischen Landschaften und schönen Städten . Wir, die Sudetendeutschen, die dort bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges wohnten, prägten dieses Land seit Jahrhunderten.  Nur weil wir Deutsche waren, wurden wir aus unserer angestammten Heimat vertrieben. Den Schlesiern, West- und Ostpreußen, den Pommern und den Karpatendeutschen erging dies genauso.

Die Sudetendeutschen und ihre Nachkommen leben heute auf der ganzen Welt, die Mehrzahl in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und weiteren angrenzenden Ländern im Westen Europas.

In Oberfranken haben wir nach den Schicksalsjahren 1945/46 unsere neue Heimat gefunden. Unser Aufbauwillen hat dieser Region und darüber hinaus Bayern einen beachtlichen Wohlstand gebracht. Diese Homepage soll aufzeigen, daß Vertreibung niemals ein Mittel der Politik sein darf.

Viele von uns gelangten über die Auffanglager Moschendorf, Wiesau, Furth im Wald und Bindlach in Oberfranken und der Oberpfalz in das Wunschland Bayern. Der Anfang war schwer. Man mußte in Notunterkünten unterkommen, nachdem die deutschen Städte und Dörfer vom Krieg schwer gezeichnet waren. Doch Franken ähnelt in hohem Maße der Heimat Böhmen. Die Landschaften sind identisch und die Mundarten haben mit den unseren sehr viele Ausdrücke gemeinsam.

Einheimische und Vertriebene sind im Laufe der Jahrzehnte zusammen gewachsen. Es wurden Familien gegründet. Heute lebt schon die vierte Generation, die oft nicht mehr weiß, daß ihre Urgroßeltern in Böhmen, Mähren oder Sudeten- Schlesien geboren sind. Erst wenn die Ahnen gestorben sind, wird man sich oft dessen bewußt und treibt Ahnenforschung. Soweit wir dazu in der Lage sind, helfen wir diesen nachgeborenen Landsleuten dabei gerne weiter.

Die Zeitzeugen werden weniger. Wir, die wir noch in der alten Heimat geboren sind, müssen die Erinnerung an diese wach halten. Wir müssen Verfälschungen der Wahrheit anprangern und dieser zu ihrem Recht verhelfen.

Wir wünschen Ihnen, werte Surfer, ein interessantes Studium unserer Internetseiten. Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Gefühle. Wir freuen uns über jede Zuschrift.
Unsere Adressen ersehen Sie im Impressum.

Die Vorstandschaft

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü